Abwechslungreiches Programm beim Jahrtag des St. Isidorbundes Oberdolling

 

Viel geboten war beim 38. Jahrtag des St. Isidorbundes Oberdolling am Samstag den 27. Januar. Traditionsgemäß lud die Vorstandschaft um 12:00 Uhr zum Weißwurstessen in die „Roßschwemm“, das „Die Zsamgwürfelten Sechs“ musikalisch, bayrisch umrahmten. Gut gestärkt ging es mit einem Kirchenzug zur Pfarrkirche. Unter anderem wurde dieser von viel lokaler Politprominenz begleitet. So waren die stellvertretende Landrätin Tanja Schorer-Dremel, Bezirksrat Reinhard Eichiner, Bürgermeister Alfred Paulus aus Mindelstetten und Bürgermeister Josef Lohr aus Oberdolling dabei. Der feierliche Gottesdienst wurde von Pfarrer Michael Saller zusammen mit Professor Wolfgang Vogl zelebriert. Einen sehr würdigen Rahmen wurde diesem vom Männer- und Frauenchor Oberdolling verliehen. Im Anschluß ging es wieder zurück zur „Roßschwemm“ wo der St. Isidorbund seine Mitglieder zu Kaffee und Kuchen einlud. Auch Bürgermeister Bernhard Sammiller aus Pförring nahm inzwischen am Bauernjahrtag teil, er konnte aus terminlichen Gründen erst später dazustoßen. Im fließenden Übergang gab es zunächst einen erfreulichen Kassenbericht, vorgetragen von der Kassiererin Anneliese Smischek, die sich auch für die sehr schöne und ausgefallene Tischdeko aus alten Baumstämmen verantwortlich zeigte. Frau Smischek teilte mit, dass sich der St. Isidorbund künftig bei den Vereinsbeiträgen moderner aufstellt, sprich: Es soll auf Sepalastschrift umgestellt werden. An alle Mitglieder gab sie die Bitte weiter, die bereits ausgeteilten Lastschriftanträge bei einem Mitglied der Vorstandschaft ausgefüllt abzugeben. Gleichzeitig wird jedoch nach wie vor persönlich zum Jahrtag des Isidorbundes eingeladen. Der 2. Vorstand, Christian Koch,  gab einen weiteren Überblick über den Ablauf des Tages in „gstanzlform“, bevor es anschließend zur Wahl kam, die sich unerwartet schwierig gestalten sollte. Der 1. Vorstand Lorenz Bauer wollte sein Amt nach langjähriger Tätigkeit abgeben. Da sich aber kein Nachfolger aus der Versammlung zur Verfügung stellte, nahm er für weitere 2 Jahre die Wahl zum 1. Vorstand an. Weiterhin sind wie bisher im Gremium: 2. Vorstand Christian Koch, Kassiererin Anneliese Smischek, Schriftführer Martin Meisl, die Beisitzer: Anton Hummel, Lorenz Diepold, Johann Schneeberger, Annemarie Zeller. Im Anschluß bezauberte die Silbania Kindergarde Altmannstein die anwesenden Zuschauer. Mit Ihrem Tanz und Showteil sorgten sie für kurzweilige Unterhaltung. Vor allem wurden natürlich die Dollinger Kinder in den Reihen der Silbania angefeuert, dies waren: Chiara Gaul, Ilaria Taddei, Isabella Geist und Philipp Schaller.

Zum gemeinsamen Abendessen gab es wieder einen kulinarischen Gaumenschmauß von unserem Koch der Roßschwemm, Peter Balint und seinem Team. Um 20:00 Uhr startete dann das Hauptprogramm des diesjährigen Jahrtages mit den „Gaudinockerl“. Doch bevor diese loslegten stimmte Christian Koch mit seinen Kindern Lena, Christina und Sebastian musikalisch in den Abend ein.Sie sangen das „Dollinger Lied“ und spielten anschließend zum „Bayernlandreggea“ auf.Einen unterhaltsamen Abend boten die „Gaudinockerl“, die mit bayrischer Blasmusik und humoristischen Einlagen für einen gelungenen Höhepunkt und Abschluß des diesjährigen Jahrtages des St. Isidorbundes Oberdolling sorgten.