Ausweisdokumente vor Urlaubsantritt überprüfen / Internationaler Führerschein für die Urlaubsreise

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
die große Urlaubszeit steht wieder vor der Tür und die eine oder andere Reise steht an. Um sich Unannehmlichkeiten beim Grenzübertritt zu ersparen, bitten wir Sie, Ihre Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Kinderreisepass, Führerschein) rechtzeitig vor Reisebeginn zu überprüfen, ob diese noch gültig sind. Ebenfalls empfehlen wir Ihnen, sich über die aktuellen Einreisebestimmungen unter www.auswaertiges-amt.de zu erkundigen bzw. zur Information im Reisebüro nachzufragen. Aus rein rechtlichen Gründen darf Ihnen das örtliche Passamt keine Empfehlungen geben.
Einen schönen Urlaub und einen schönen Sommer wünscht Ihnen Ihr Passamt.

Internationaler Führerschein für die Urlaubsreise

Vor Beginn der nächsten Urlaubssaison informiert die Führerscheinstelle des Landratsamtes Eichstätt, dass für Reisen außerhalb der Europäischen Union ein Internationaler Führerschein empfohlen wird. Dieser kann nur noch aufgrund eines EU-Kartenführerscheins ausgestellt werden.
Inhaber von alten grauen oder rosafarbenen Führerscheinmustern müssen daher ihren Führerschein erst in das Scheckkartenformat wechseln und den Umtauschantrag rechtzeitig, ca. zwei Monate vor der Auslandsreise, über die Wohnortgemeinde oder direkt in der Führerscheinstelle des Landratsamtes Eichstätt, Zimmer Nr. 6, einreichen. An Unterlagen werden der bisherige Führerschein, ein aktuelles biometrisches Passfote (35 x 45 mm) sowie ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt.
Unmittelbar nach Erhalt des neuen Kartenführerscheins ist dann die Ausstellung des Internationalen Führerscheins (zusätzlich biometrisches Passfoto erforderlich) im Landratsamt möglich. Sollte eine Auslandsreise zu kurzfristig, z.B. aus beruflichen Gründen, erforderlich werden, so empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit der Führerscheinstelle, um im Einzelfall evtl. durch eine Expresslieferung bei der Bundesdruckerei Berlin mit zusätzlichen Auslagen in Höhe von 40,00 € eine Lösung zu versuchen.
Wer sich persönlich über das Thema beraten lassen möchte, der kann sich unter Telefonnummer 08421/70-211 direkt im Landratsamt melden.