Bittgang-St.Lorenzi

Bittgang nach St. Lorenzi

Etwa 60 Personen machten sich, am Festtag des Heiligen Laurentius, betend auf den Weg zur Filialkirche St. Lorenzi. Pfarrer Michael Saller feierte mit den anwesenden Pfarrangehörigen, in der aus dem Jahr 1796 erbauten Kirche,  den abendlichen Festgottesdienst. Musikalisch begleitet von Lorenz Eitelhuber.

Ebenfalls  feiern konnte man an diesem Tag die erfolgreich abgeschlossene Außen-sanierung der Kirche. Nach dem Gottesdienst informierte Kirchenpfleger Walter Weiß-berger die Anwesenden sehr ausführlich, über die durchgeführten Arbeiten und die dabei entstandenen  Kosten. So betrugen die Gesamtkosten etwa 90.000 €. Davon übernahm die Finanzkammer Regensburg 38.000€. Die Gemeinde Oberdolling beteiligte sich mit einem Zuschuss von ca. 10% der Kosten.  Ein weiterer Zuschuss von  bis zu  15.000 € wird vom Landkreis Eichstätt erwartet.

Weißberger bedankte sich außerdem bei der Architektin Irmgard Kolbinger und den beteiligten Firmen: Rottenkolber, Förstl, Brandl, Forster, Schoppmeyer und Zabka. Einen besonderen Dank richteten   der   Kirchenpfleger und Pfarrer Michael Saller  an  die  Familien Johann Pickl sen. und  Pickl jun., nicht nur wegen der  Unannehmlichkeiten während der Kirchen-Sanierung, sondern auch für die regelmäßige Kirchenreinigung und den Mesnerdienst.

Im Anschluss der Ausführungen waren alle Gottesdienstbesucher zu einem Umtrunk vor der Kirche eingeladen.