Georgstraße

Fuß vom Gas in der Georgstraße

Seit Anfang August steht in der Georgstraße in Richtung Ortsmitte eine Geschwindigkeitsanzeige, die täglich ca. 130 Messungen der vorbeifahrenden Autos, Traktoren und anderer Gefährte ausgibt und erfasst. Die Tatsache, dass knapp über die Hälfte dabei über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h liegen ist für manche Anwohner ein großes Ärgernis. Bürgermeister Josef Lohr bittet daher alle Passanten höflichst sich an die geltenden Vorgaben zu halten und nicht außer Acht zu lassen, dass sich die Zone 30 durch das kürzlich fertiggestellte Neubaugebiet „Oberdorfer Berg West“ in Richtung Weißendorf erweitert hat. Positiv anzumerken ist, dass lediglich 1% aller erfassten Fahren im Geschwindigkeitsbereich von 50-70km/h liegen. Gerade wenn die Werte mit den beiden anderen stationären Messstellen an der Hauptstraße Oberdolling und Unterdolling verglichen werden, kommt die Georgstraße am besten weg. An der Hauptstraße liegen knapp 75% sowie in Unterdolling ca. 93% über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und nahezu die Hälfte der Fahrzeuge passieren die Ortseingänge zwischen 70 und 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeiten von 80km/h in der Georgstraße, 113km/h an der Hauptstraße und 150km/h in Unterdolling lässt sich nur ein verständnisloses Kopfschütteln äußern.

Text: Andreas Schmidt